Mit künstlerischen Interventionen entscheidende Antworten liefern

Durch die künstlerische Tätigkeit, alleine oder in der Gruppe, lässt sich prozessorientiertes Denken und kreatives Handeln fördern. Die Schulung der Wahrnehmung und die Reflexion über die Handlungsprozesse eröffnen neue Sichtweisen und damit entscheidende Antworten auf viele täglichen Fragen in Unternehmen, bei Mitarbeitern und in der Unternehmenskommunikation.

Mit traditionellen, rationalen Strategien erreicht man den Paradigmenwechsel von einer produktivitätsgetrieben Wirtschaft die nur Probleme aber nicht die Chancen sieht, hin zu einer ganz neuen Art, einem nachhaltigen Wirtschaften und Konsumieren, nicht. Das Neue folgt weder logisch noch schlüssig aus etwas Bestehendem. Es beinhaltet immer ein Element der Überraschung, der Überwältigung, der Entdeckung, ist oftmals Teil des glücklichen Zufalls. Deshalb sind Künstlerische Interventionen in jeder „Creative Economy“ so wichtig.

Handlungsprozess

Handlungsprozesse einer linearen Entwicklung, ausgelöst durch eine Aktion --> wahrnehmen --> reflektieren --> erkennen --> verstehen --> verändern --> ... erfordern, wenn diese erfolgreich verlaufen soll, die kontinuierliche Beobachtung. Positive Entwicklungen, zeitlich begrenzte Situationen wie auch Irritationen können durch eine geschulte Wahrnehmung erkannt werden. Erst wenn wir verstehen, können wir auch eine Veränderung einleiten, die wiederum beobachtet werden muss. Kunstprozesse gehen genau diese Wege um zielführend Kunstwerke zu werden. Sie können bei einer Übertragung eine Kommunikationskultur fördern aber auch Antworten bei Unternehmens-, Produkt und Personalentwicklungen geben.

"Die Prozesse der Verwandlung erfordern oftmals ein loslassen von Bestehendem. Etwas Liebgewonnenes zu überarbeiten kann schmerzhaft sein, ist aber auch die Chance um etwas ganz Neues zu entwickeln."

"Kreative Leistungen können nicht immer in einem statisch organisierten Büroumfeld stattfinden sondern auch mal in der Bahn oder auf einer Berghütte... Die unterschiedlichen Energien dieser Orte können als Quelle der Inspiration für einen kreativen Output gezielt genutzt werden."

"Bewegung schafft Bewegung - Das Malen z. B. auf einem frei schwimmenden Boot auf einem See ist ein einzigartiges Erlebnis, denn die Bewegung, dass verändern der Orte gibt immer wieder neue Ansichten frei die wir nutzen können um dem Malprozess fortwährend neue Impulse zu geben."

siehe auch www.machmitkunst.de/

Andreas Sauer :: Bilder einer nicht ganz heilen Welt